Auf zum Strand!

Während Ihrer Ferien oder Ihres Tagesausfluges nach Egmond dürfen Sie auf keinen Fall einen Strandbesuch versäumen. Der Egmonder Strand ist bekannt, als einer der populärsten und schönsten Strände der Niederlande.

Zur Gemeinde Bergen, unter die die drei Egmonder Ortsteile fallen, gehört ein Strandabschnitt mit einer Länge von 24 Kilometern. Hier können Sie das ganze Jahr hindurch den Sand, das Meer und die exzellenten Strandpavillons genießen.

Strandregels

Um den Strandbesuch gut zu organisieren, hat die Gemeinde Bergen eine Anzahl Strandregeln aufgestellt. Wir stellen hier einige vor.

Die Sommerperiode reicht vom 01. Mai bis zum 1. Oktober und die Winterperiode vom 1. Oktober bis zum 1. Mai.

Aktivitätenstrand
Der Strand der Gemeinde Bergen ist aufgeteilt in einen Aktivitätenstrand, einen Strand, um sich zu sonnen und einen Nacktbadestrand. Diese Strände werden markiert durch die Farbe der Strandpfähle. Orange gilt für den Aktivitätenstrand, gelb für den Strand zum sich Sonnen und rosa für den Nacktbadestrand. Diese Farben sind wichtig für das Verstehen der übrigen Regeln.

Hunde am Strand
Im Sommer sind angeleinte Hunde immer am Strand auf den Aktivitätenstrandabschnitten erlaubt. Hunde ohne Leine sind während der Sommerperiode auf allen Strandabschnitten vor 10.00 Uhr und nach 19.00 Uhr erlaubt. In der Winterperiode sind freilaufende Hunde immer auf dem Strand willkommen.

Radfahren am Strand
Im Sommer dürfen Sie vor 10.00 Uhr und nach 19.00 Uhr am Strand mit dem Rad fahren. Im Winter ist das Radfahren den ganzen Tag über erlaubt. Passen Sie natürlich auf die anderen Strandbesucher auf!

Gut zu wissen
Mit dem Kanu fahren, Drachen steigen lassen und Deltafliegen, aber auch Sport und Spiele im Gruppenverband, sowie das Fischen mit losen Fischgeräten ist im Sommer nur auf den Aktivitätenstränden erlaubt. Im Winter ist dies alles auf allen Stränden erlaubt.

Strandrollstuhl
Die Gemeinde Bergen stellt spezielle Strandrollstühle zur Verfügung, die Sie gratis ausleihen können. Diese Strandrollstühle, de Jutter, besitzen spezielle Luftreifen, durch die sie sich einfacher im Sand fortbewegen lassen. Ideal für einen schönen Strandspaziergang! In Egmond aan Zee stehen die Jutters bei Nautilus aan Zee und Bad Egmond zum Gebrauch bereit.

Kontaktieren Sie Nautilus aan Zee über die Website oder +31 72 506 4195.
Kontaktieren Sie Bad Egmond über die Website oder +31 72 506 4426.

Klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild


Egmonder Rettungsbrigade

Auf dem belebten Strand sind die professionellen Freiwilligen der Egmonder Rettungsbrigade (ERB) mit ihren gelben T-Shirts und roten Hosen immer gut zu erkennen. Ihr Aufgabengebiet besteht aus dem Beobachten, Patrouillieren, Informieren, Warnen und Retten.

Gelbe Fahre: Es ist gefährlich zu baden und zu schwimmen. Das hat meist
mit dem Wetter zu tun. Treibende Gegenstände (siehe oben) sind verboten.
Rote Fahre: Es ist verboten zu baden und zu schwimmen.
Fragezeichenfahne: Ein Kind sucht seine Eltern.
Warnschilder: Achten Sie auf die Warnschilder am Wasser. Hiermit wird angegeben, wo sich eine starke Strömung befindet. Gehen Sie dort nicht ins Wasser!

Gelbe Fahre

Rote Fahre


Armbändchen mit ihrem Namen

Binden Sie Ihren Kindern ein Armbändchen mit ihrem Namen und Ihrer Telefonnummer um. Dieses Bändchen können Sie bei der Rettungsbrigade erhalten. 2019 wurden in den Niederlanden ca. 250.000 dieser Bändchen ausgeteilt.

Am Strand immer gut auf die Kinder aufpassen. Lassen Sie die Kinder im Wasser nicht weiter als eine Armlänge entfernt von sich weggehen. Sprechen Sie einen markanten Punkt ab, falls Sie einander verlieren sollten, bei einem Strandpavillon oder an einem der Orientierungspfähle mit einer Abbildung von Nijntje, dem Kaninchen. Haben Sie Ihr Kind dennoch verloren, setzen Sie sich mit der Rettungsbrigade in Verbindung, melden Sie sich bei einem Strandpavillon, und gehen Sie sofort auf die Suche.

Warnschilder in Egmond aan Zee

Egmonder Rettungsbrigade am Strand


In einen Priel geraten – was ist zu tun?

Sind Sie doch noch in einen Priel geraten, dann sollten Sie vor allem ruhig bleiben und mit der Strömung mitschwimmen, bis Sie fühlen, dass diese weniger wird. Schwimmen Sie anschließend schräg vom Priel weg, und gehen dann über die Sandbänke zurück an den Strand. Eine Sandbank ist an den sich brechenden Wellen zu erkennen. Schaffen Sie es nicht, wegzuschwimmen, dann probieren Sie so schnell wie möglich, anderen deutlich zu machen, dass Sie sich in Gefahr befinden.

Für weitere Informationen über Strömungen, lesen Sie bitte unseren Artikel hier.

Klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild


Das Strand von Egmond aan Zee

Auf dieser Seite geben wir Ihnen 8 Fakten zum Thema Strand.


Belangrijke informatie

Notrufnummer Reddingsbrigade en hulpdiensten: 112
Strandpost Reddingsbrigade Egmond: +31 72 506 1887

Website Egmonder Rettungsbrigade
Facebook Egmonder Rettungsbrigade

Website KNRM Egmond
Facebook KNRM Egmond

Strandregeln von Gemeinde Bergen


BKenniphaasStrand in Egmond aan Zee